Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Mittwoch, 14. März 2018

Gmünder Schwanensaga: Gustav, Sieglinde, Georg und Helga die Zweite wieder im Remspark

Galerie (4 Bilder)
 

Fotos: hs

Die beiden Gmünder Schwanenpaare sind aus dem fürsorglichen Exil auf dem Schurrenhof wieder zurück im Remspark. Familienoberhaupt Gustav betrachtete gestern etwas irritiert die Wasserqualität. Denn zur Begrüßung gab’s eine deutlich braun gefärbte Rems.

Die unterschiedliche Wasserfärbung von Rems und Josefsbach hat ihre Ursache in den Flussbauarbeiten für die Gartenschau in Hussenhofen. Kein anderes Tierdrama hatte im vergangenen Jahr die Bürger und Besucher der Stadt so beschäftigt wie das von Gustav und Sieglinde sowie Georg und Helga. Die schwarze Schwänin Helga ist bis heute spurlos verschwunden. Dem ehrenamtlichen Schwanenbetreuer Hans Stollenmaier ist es zwischenzeitlich gelungen, für Georg eine neue Partnerin zu finden. Helga II. ist zwar noch nicht geschlechtsreif, doch sie turtelt schon zuversichtlich mit Georg. Das weiße Schwanenpaar Gustav und Sieglinde war zeitweise spurlos verschwunden und tauchte in Plüderhausen wieder auf. Traurig war in den letzten Jahren bei der Gmünder Schwanensaga, dass Nestbau und Brutversuche jeweils von Hochwassererfluten vereitelt wurden. Nun drücken wir ganz fest die Daumen, dass die nun anbrechenden Frühlingsgefühle beim erfahrenen Ehepaar Gustav und Sieglinde zum Erfolg führen.

Veröffentlicht von Heino Schütte.
Lesedauer: 43 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/3/14/gmuender-schwanensaga-gustav-sieglinde-georg-und-helga-die-zweite-wieder-im-remspark/