Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Mittwoch, 14. März 2018

Über 270000 Euro Bargeld beschlagnahmt

Galerie (1 Bild)

Die Kriminalpolizeidirektion Waiblingen bearbeitet seit Juni 2017 in Ermittlungskooperation mit der Steuerfahndung Schwäbisch Gmünd ein Ermittlungsverfahren gegen eine Gruppierung aus dem Großraum Stuttgart und Augsburg, welche durch Manipulationssoftware bzw. Manipulationshardware Geldspielautomaten im großen Stil manipuliert.

Die Hard– bzw. Software wurde aus dem osteuropäische Ausland eingeführt und zum einen an den Geldspielautomaten der Gruppierung eingesetzt, zum anderen an eine bundesweite Verteilerszene verkauft.
Durch die Manipulation der Geldspielautomaten werden einerseits die Gewinnquoten dahingehend verändert, dass die geräteseitig vorgesehene Gewinnausschüttung zum Nachteil der Spieler reduziert und damit der Gewinn der bandenmäßig organisierten Gruppierung erhöht wird. Zum anderen wird dieser unrechtmäßig erzielte Gewinn der Bande an der Steuer vorbei aus dem Gerät entnommen. Hierdurch werden sowohl die fällige Umsatz– als auch die Vergnügungssteuer hinterzogen und Spieler werden betrogen.
Anfang letzter Woche wurden nun im Rahmen von bundesweiten Durchsuchungsmaßnahmen unter Führung der Kriminalpolizeidirektion Waiblingen über 30 Wohnungen und Gewerbeobjekte mit über 160 eingesetzten Beamten durchsucht. Nach mehreren vorläufigen Festnahmen wurde in der Folge bei den beiden 62 und 48 Jahre alten Haupttätern die Untersuchungshaft angeordnet.
Bei den Durchsuchungsmaßnahmen konnten über 270 000 Euro Bargeld zur Sicherung der Einziehung der unrechtmäßig erzielten Gewinne beschlagnahmt werden. Weiterhin wurden Gelder aus den Geldspielautomaten in einem mindestens fünfstelligen Bereich zur weiteren Auswertung sichergestellt. Neben einer scharfen Schusswaffe konnten noch portionsweise abgepackte Mengen an Kokain aufgefunden werden.
Durch die polizeilichen Maßnahmen wurde der bundesweit agierenden „Manipulations-​Bande“ ein empfindlicher Schlag verpasst. Aufgrund der Vielzahl der sichergestellten Beweismittel, darunter zahlreiche digitale Datenträger, wird die Auswertung noch längere Zeit in Anspruch nehmen.

Veröffentlicht von Heinz Strohmaier.
Lesedauer: 63 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/3/14/ueber-270000-euro-bargeld-beschlagnahmt/