Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Freitag, 16. März 2018

Derby in der Frauen-​Regionenliga: Der TSV Ruppertshofen empfängt Normannia Gmünd

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Grahn

Es gibt nicht viele Derbys in der Frauen-​Regionenliga, deswegen ist die Partie am kommenden Sonntagmorgen (11 Uhr) zwischen dem TSV Ruppertshofen und dem 1. FC Normannia Gmünd ein besonderes Duell. Zudem sich der Tabellenvierte beim Fünften die Ehre gibt.

Wenn die Wahrscheinlichkeit auch gering ist, dass sich an den oberen Platzierungen noch etwas ändern wird, könnte der Sieger zumindest noch theoretisch nach oben schielen. Ruppertshofen ist gewillt, die 3:6-Schlappe aus dem Hinspiel wettzumachen. „Das war ein hochinteressantes Spiel, in dem es hin und her ging und wir auch erst zurücklagen“, erinnert sich Normannias Trainer Björn Jacoby auf der anderen Seite noch gerne an diese Partie zurück.
Daran, dass sie noch einmal in den Aufstiegskampf eingreifen könnten, daran glauben wohl beide Teams nicht mehr. Dennoch ist ja da dieser Derbyreiz bei dieser Partie – und ein Derby möchte man doch immer gewinnen, wie auch Jacoby zugibt: „Das ist schon kein normales Spiel für uns, denn so viele Derbys gibt esschließlich nicht in unserer Liga.“ Bis die SGM Jebenhausen/​Bezgenriet (36 Punkte) die Meisterschaft und damit den Aufstieg perfekt gemacht hat, wird nicht mehr lange dauern. Dahinter duellieren sich der VfB Ellenberg und der TSV Deizisau (beide 27) um den Relegationsplatz zwei. Mit großem Abstand folgen dann die Normannia (19) und Ruppertshofen (18) auf den Plätzen vier und fünf. Alles weitere zu dieser Partie lesen Sie in der Samstagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 57 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/3/16/derby-in-der-frauen-regionenliga-der-tsv-ruppertshofen-empfaengt-normannia-gmuend/