Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Freitag, 16. März 2018

Wenn das „stille Örtchen“ wenig einladend ist…

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Das hat wohl jeder schon einmal erlebt: Man ist unterwegs und „müsste“ mal – aber weit und breit gibt es kein WC. Und wenn doch, ist dieses „stille Örtchen“ so dreckig, dass Mann oder Frau es sich lieber doch verklemmt. Wie ist es um die Sauberkeit der öffentlichen WC in Gmünd bestellt? Die RZ fragte nach.

Das Klo im Waisenhaus ist alles andere als einladend. Zwar ist die Edelstahl-​Einrichtung von Haus aus relativ leicht sauber zu halten, aber die Schmutzfinken sind oftmals fleißiger am Werk als der Reinigungsdienst. Auf dem Dreifaltigkeitsfriedhof wird der WC-​Nutzer von einer „feinherben“ Duftnote begrüßt als gäbe es dort noch die klassische offene Pinkel-​Rinne. Und am Bahnhof sowie am Busbahnhof macht sich laut Auskunft der Stadtverwaltung mindestens einmal pro Woche jemand den zweifelhaften Spaß, so viel Klopapier in die Schüssel zu stopfen, bis nichts mehr abfließen kann. Wie die Stadtverwaltung mit diesem Thema umgeht, ist in der Samstag-​Ausgabe der Rems-​Zeitung beschrieben.

Veröffentlicht von Gerold Bauer.
Lesedauer: 39 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/3/16/wenn-das-stille-oertchen-wenig-einladend-ist/