Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Donnerstag, 22. März 2018

„Durch Bredis Brille“: Erst Oberliga-​Derby, dann Landesliga-​Derby und zum Schluss die Kreisliga

Galerie (1 Bild)
 

Grafik: RZ

Claus „Bredi“ Breitenberger ist „Fußballtourist“ wie er sich selbst nennt und reist von Wochenende zu Wochenende über die Amateurfußballplätze Württembergs. Nun berichtet der Gmünder auch regelmäßig in der Rems-​Zeitung in der neuen Serie „Durch Bredis Brille“. Wie es der Name schon sagt, handelt es sich um die Sicht Bredis, die nicht unbedingt mit der Meinung der Rems-​Zeitung beziehungsweise des Verlags übereinstimmen muss.

Nach dem tollen Fußballabend am Mittwochabend in Freiberg mit dem sensationellen Comeback von Freibergs Shpetim Muzliukaj, dem nach über einem halben Jahr verletzungsbedingter Pause in der 90. Minute der vielumjubelte Siegtreffer zum 3:2 gegen die Neckarsulmer Sport-​Union gelang, habe ich nun auch einen Wochenend-​Plan fertig gestellt und hoffe, dass der von der Bespielbarkeit der Plätze auch realisierbar ist.
Los gehen soll es am Freitag mit dem Besuch des Oberliga-​Spitzenspiels TSG Balingen gegen den FC Villingen. Erster gegen Zweiter – dazu noch ein Derby und ein Spiel ohne Favoriten. Denke mal, das gibt eine vierstelllige Zuschauerzahl. Selber sympathisiere ich in diesem Fall mit der TSG Balingen, mit der ich schon ziemlich lange verbunden bin.
Zweimal Derbytime
Derbytime soll es bei mir auch am Samstag geben. Der Besuch der Begegnung 1. FC Germania Bargau gegen den TSGV Waldstetten steht an. Zwar könnte man in diesem Spiel aufgrund des Tabellenstands den Gästen aus Waldstetten die klare Favoritenrolle zuschieben, doch ich mache das aus mehreren Gründen ganz bewusst nicht. Erstens bin ich mir sicher, dass die Germanen auf Wiedergutmachung für die peinliche 0:8-Klatsche in Hofherrnweiler brennen, so dass dieses Vorwochenergebnis ganz bestimmt kein Vorteil für die Waldstetter sein wird. Zweitens ist es in Bargau für jede Gastmannschaft schwer, die Punkte zu entführen. Und drittens war bereits das Hinspiel (das ich allerdings nicht gesehen habe, weil ich mit der Normannia in Wangen war) eine enge Kiste. Von daher tippe ich auf ein Duell auf Augenhöhe und es würde mich nicht übermäßig überraschen, wenn die Bargauer etwas Zählbares holen würden.
Ab in die Kreisliga
Am Sonntag soll es dann einen auf den ersten Blick überraschenden Spielbesuch geben. In der Kreisliga A 2 treffen der TSV Westhausen und der TSV Hüttlingen aufeinander. Beim Aufsteiger aus Westhausen kann man mit dem bisherigen Saisonverlauf sicherlich zufrieden sein, während der Gast aus Hüttlingen seinen Erwartungen ziemlich weit hinterher hinkt. Bei diesem Spiel freue ich mich gleich auf drei Legenden des Bezirks Kocher/​Rems. Zum einen auf Hüttlingens Coach Sammy Rösch, den ja viele aus Dorfmerkingen kennen. Zum Zweiten auf Schiedsrichter Uwe Kümmel von der SRG Heidenheim, mit dem ich bisher immer gute Erfahrungen gemacht habe und der mit seiner unaufgeregten Art bei den Mannschaften regelmäßig bestens ankommt. Und last but not least auf Westhausens Kult-​Stadion-​DJ Peter Kasza, der mit seiner Musikauswahl immer für eine tolle Atmosphäre auf dem Westhausener Sportplatz sorgt. Mal sehen, was sich an diesem Wochenende wettertechnisch alles umsetzen lässt. Bredi

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 116 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/3/22/durch-bredis-brille-erst-oberliga-derby-dann-landesliga-derby-und-zum-schluss-die-kreisliga/