Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Freitag, 23. März 2018

Die Stadt sperrt die Rasenplätze an diesem Wochenende nicht

Galerie (1 Bild)
 

Grafik: RZ

Fußball-​Bezirkspielleiter Helmut Vogel hatte seinem Ärger über generelle Platzsperren seitens der Stadt, wie in der vergangenen Woche geschehen, etwas Luft gemacht (wir berichteten).

Nun hat sich in diesem Kontext auch Klaus Arnholdt, Leiter des Amts für Bildung und Sport der Stadt Schwäbisch Gmünd, zu Wort gemeldet. „Wir sperren Rasenplätze nicht willkürlich, so wie es dargestellt wurde. Am vergangenen Wochenende haben unsere Fachleute uns geraten, die Plätze sperren zu lassen, da nicht gewährleistet werden könne, ob die Plätze beim Bespielen Schaden nehmen würden“, sagt Arnholdt, der darauf verweist, dass die Stadt jährlich rund 600 000 Euro in 26 Rasenplätze reinstecke, „damit die Vereine dem Spielbetrieb vernünftig nachgehen können“. Es liege im Interesse aller Beteiligten, so Arnholdt weiter, „dass die Rasenplätze auch weiterhin vernünftig bespielbar sind. Da brauchen wir auch keine Belehrungen von außerhalb.“
An diesem Wochenende wird die Stadt allerdings von einer generellen Platzsperre absehen, ebenso wie der Bezirk in Person von Helmut Vogel im Vorfeld schon bekanntgab, dass es keine generellen Spielabsagen geben werde. Das dürften die Freunde und Verantwortlichen der Vereine sicherlich gerne hören. In der offiziellen Pressemitteilung der Stadt heißt es aber in Richtung der Klubs: „Wir bitten Sie, vor Ort eine sorgsame Entscheidung zu treffen.“

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 50 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/3/23/die-stadt-sperrt-die-rasenplaetze-an-diesem-wochenende-nicht/