Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Dienstag, 27. März 2018

Shisha-​Bars kontrolliert

Galerie (1 Bild)

Polizei, Ordnungsamt, Verbraucherschutz und Beamte des Zoll haben die Gmünder Shisha Bars kontrolliert. Vorrangig ging es darum, ob der Jugendschutz beachtet wird, die Beschäftigten der Bars ordnungsgemäß angemeldet sind sowie die Hygiene gewährleistet ist. Außerdem wurde mit Unterstützung der Feuerwehr die Kohlenmonoxidbelastung in den Bars gemessen.

„Insgesamt war eher ein ernüchterndes Ergebnis festzustellen“, so Rüdiger Maas von der Gaststättenabteilung beim Ordnungsamt. Vier der fünf kontrollierten Bars mussten vorsorglich die Gasträume wegen erhöhtem Kohlenmonoxidgehalt durchlüften, in einer Bar traf die Polizei rauchende Jugendliche unter 18 Jahren an und auch die Zollbeamten und der Verbraucherschutz mussten teils Beanstandungen feststellen.
In einer der Bars lagen unter der Theke offen Silvesterböller herum. Nicht auszudenken, was passieren könnte, wenn ein Funke der glühenden Holzkohle einer Shishapfeife darauf fällt.
Nur eine der fünf kontrollierten Bars war mit Kohlenmonoxid-​Warnmelder ausgestattet und auch die Lüftungsanlage funktionierte. Da offensichtlich die betriebliche Eigenkontrolle in einigen Bars mangelhaft war, werden die Ordnungshüter weitere Kontrollen durchführen. Die beanstandeten Betriebe müssen mit Auflagen und teilweise mit Bußgeldern im vierstelligen Bereich rechnen. Anlass der Kontrolle waren Vorkommnisse in Großstädten, bei denen Gäste in Shisha-​Bars erhebliche gesundheitliche Beeinträchtigungen erlitten und die Bars behördlich geschlossen werden mussten. Dies war bisher in Gmünd nicht der Fall. Unter Beachtung gewisser Regeln und Richtlinien kann durchaus auch in geschlossenen Räumen Shisha geraucht werden. Dies muss jeder für sich entscheiden.

Veröffentlicht von Heinz Strohmaier.
Lesedauer: 55 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/3/27/shisha-bars-kontrolliert/