Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Bedenken in Spraitbach gegen Baugebiet „Trögle VI“

Da gehen die Meinungen des Spraitbacher Gemeinderats und von 48 Privatpersonen offensichtlich gehörig auseinander. Während diese Bürgerinnen und Bürger den Entwurf für die Baugebietserweiterung „Trögle VI“ in vielen Punkten kritisiert hatten, bekannte sich das Gremium am Mittwoch einstimmig zur Planung.

Donnerstag, 29. März 2018
Gerold Bauer
31 Sekunden Lesedauer

Grundsätzlich vertritt der Gemeinderat die Ansicht, dass es für Bürger eines bestehenden Wohngebiets keine Rechtsgrundlage gibt, um Veränderungen in der Nachbarschaft zu verhindern. Seitens der Behörden gab es keine gravierenden Einwände gegen die Erschließung. Vor der Abstimmung waren unter Federführung des planenden Ingenieurs Uwe Straub sämtliche Anregungen und Bedenken vorgetragen und jeweils eine Stellungnahme der Gemeindeverwaltung gegenüber gestellt worden. Worum es den Bürgerinnen und Bürgern dabei ganz konkret ging und was die Gemeinde als Gegenargumente vorbrachte, steht ausführlich am 29. März in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 507 Tagen veröffentlicht.

1530 Aufrufe
507 Tage 20 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 61


QR-Code
remszeitung.de/2018/3/29/bedenken-in-spraitbach-gegen-baugebiet-troegle-vi/