Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Samstag, 03. März 2018

TSB Gmünd: Hoffen auf Sos und Bächle

Galerie (1 Bild)
 

Foto: vog

Heute Abend noch nichts vor? Dann ab in die Großsporthalle, der TSB hat Heimspiel in der Oberliga. Gegen den Tabellenführer Baden-​Baden hatte man nicht zwingend gewinnen müssen. Mit einer dennoch ordentlichen Leistung beim 28:34 beim Primus im Rücken empfängt der TSB nun am Samstagabend in der Großsporthalle den TuS Steißlingen, der in Reichweite ist und gegen den ein eigener Erfolg immens wichtig wäre.

„Ich möchte wirklich nicht wie ein Jammerkasten klingen, aber in Baden-​Baden verlieren wir Wolfgang Bächle und Dominik Sos verletzungsbedingt und haben dennoch eine ordentliche Leistung abgerufen. Ich habe jetzt aber mal nachgeschaut: Wir haben in dieser Saison noch nicht einmal den kompletten Kader zur Verfügung gehabt“, beklagt TSB-​Trainer Michael Hieber vor dem Duell gegen den TuS Steißlingen. Wenn er selbst noch nicht so ganz daran glaubt: ein Funken Hoffnung auf den Einsatz von Bächle und Sos besteht noch. Zurück ins Training gekehrt ist unter der Woche Schlussmann Sebastian Fabian. Nach nur einer Trainingseinheit wird aber wohl wieder der in den vergangenen beiden Partien so stark haltende Torwart Philipp Neukamm zwischen den Pfosten stehen. „Für Philipp freut es mich und ich hätte nichts dagegen, wenn er gegen Steißlingen wieder an seine gezeigten Leistungen anknüpfen kann. Ich glaube nicht, dass man heutzutage ein Spiel mit schlechten Torwartleistungen gewinnen kann“, so Hieber, der bei allem Lob für Vertreter Neukamm auf eine baldige Rückkehr von Fabian hofft: „Er hat bislang auch überragend gehalten, ist ein sicherer Rückhalt.“
Die Stimmung im Team sei weiterhin gut, die Mannschaft hatte die Niederlage gegen Baden-​Baden recht schnell verkraftet und im Training wieder Gas gegeben, verrät Hieber, der im Nachhinein davon überzeugt ist, dass man beim Primus durchaus etwas hätte holen können. Nun aber heißt die Realität Steißlingen. Bei einem eigenen Erfolg würde man den Gegner wieder mehr in die Kellerzone ziehen, bei einer Niederlage würde man wohl mit einer Mannschaft weniger in die folgenden Wochen des Abstiegskampfs gehen.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 78 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/3/3/tsb-gmuend-hoffen-auf-sos-und-baechle/