Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Sonntag, 04. März 2018

2. Fußball-​Bundesliga: Der 1. FC Heidenheim schmeißt erneut die Punkte weg

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Lämmerhirt

Am 25. Spieltag der 2. Fußball-​Bundesliga hat der 1. FC Heidenheim als Elfter den Tabellenachten Arminia Bielefeld empfangen – und sich am Ende über ein 2:2 ärgern müssen. Ausgerechnet der Ex-​Heidenheimer Andreas Voglsammer traf für die Bielefelder in der Nachspielzeit zum Ausgleich.

FCH-​Trainer Frank Schmidt musste seine erste Elf umbauen. Für den am Sprunggelenk verletzten Arne Feick rückte Norman Theuerkauf auf die rechte Außenverteidigerposition, auf der zweiten Sechserposition neben Sebastian Griesbeck bekam Mathias Wittek den Vorzug vor Marcel Titsch-​Rivero. Zudem kehrte der zuletzt erkrankte Kapitän Marc Schnatterer wieder zurück in die Mannschaft.
Es war ein sehr zähes Spiel, offensive Aktionen waren zunächst Fehlanzeige. Den ersten Warnschuss gab Nikola Dovedan ab, er verfehlte aber sein Ziel (19.). Schnatterer probierte es mit einem Kunstschuss von der Mittellinie — mit dem gleichen Ergebnis (23.). Die erste richtig gute Chance hatten die Gäste. Nach einer Flanke von rechts kam Florian Hartherz kurz vor dem Tor an den Ball, bugsierte diesen jedoch aus etwa vier Metern über das Stadiondach (25.).
Wie so häufig in solchen Partien musste ein Standard herhalten, um Leben einzuhauchen. Allerdings bedurfte es eines Schnatterers, denn wer sonst schießt schon aus rund 30 Metern aufs Tor — und trifft? Zwar sah Bielefelds Schlussmann Stefan Ortega nicht gut aus bei diesem Treffer, allerdings ist es auch nicht das erste Mal, dass Heidenheims Kapitän aus solch einer Distanz trifft (30.).
Ein wenig erwachten die Bielefelder dann schon aus ihrer Lethargie. Keanu Staude versuchte es vom Sechzehner, doch FCH-​Schlussmann Kevin Müller lenkte den Ball über die Latte (34.). Nur eine Minute später gelangte Konstantin Kerschbaumer frei an den Ball, köpfte jedoch drüber. Zur Pause führte der FCH nicht, weil er das bessere Team war, er führte, weil er einen Mann wie Schnatterer im Team hat. Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie in unserer Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 75 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/3/4/2-fussball-bundesliga-der-1-fc-heidenheim-schmeisst-erneut-die-punkte-weg/