Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Blaulicht

Viel zu schnell: 154 statt 80 km/​h

Leider wirken sich die Frühlingstemperaturen nicht nur positiv aus, sondern sorgen auch für negative Auswüchse beim Fahrverhalten, wie zwei Beispiele vom Montagmittag zeigen. Den Beamten des Verkehrskommissariats Aalen gingen bei strahlendem Sonnenschein auf der Bundesstraße 29 bei Lorch gleich zwei Temposünder ins Netz, die deutlich zu schnell waren und nun auch mit deutlichen Folgen rechnen müssen.

Dienstag, 10. April 2018
Heinz Strohmaier
37 Sekunden Lesedauer

Innerhalb von 15 Minuten stoppten die Ordnungshüter zwei 27 und 40 Jahre alte Autofahrer. 480 Euro Bußgeld, einen Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Verkehrszentralregister erwarten den 40-​Jährigen, der mit seinem BMW statt der erlaubten 120 km/​h mit 177 km/​h unterwegs war. Der jüngere der beiden Fahrer war mit seinem Pkw Audi bei erlaubten 80 km/​h mit einer Geschwindigkeit von 154 km/​h unterwegs. Außer zwei Punkten in Flensburg muss er mit zwei Monaten Fahrverbot und einem Bußgeld in Höhe von 880 Euro rechnen.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 495 Tagen veröffentlicht.

1444 Aufrufe
495 Tage 11 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 68


QR-Code
remszeitung.de/2018/4/10/viel-zu-schnell-154-statt-80-km-h/