Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

30 Jahre Stiftung Gold– und Silberschmiedekunst

Zehn der bislang 16 Stadtgoldschmiede kamen zum Jubiläum. Aber auch jene waren unter den Gästen, die vor 30 Jahre die Stiftung Gold– und Silberschmiedekunst initiierten und sie begleiteten.

Sonntag, 15. April 2018
Manfred Laduch
25 Sekunden Lesedauer

Im Silberwarenmuseum selbst, wo im Erdgeschoss sich die Stiftung, ihre Tätigkeit und Wettbewerbe präsentiert und im Obergeschoss die Schmuckstücke und Objekte der Stadtgoldschmiede zu sehen sind, wäre kein Raum mehr gewesen. Der Fabrikhof war voll von Besuchern und Gästen – darunter Gmünds früherer Oberbürgermeister Wolfgang Schuster, der während seiner Amtszeit im Jahr 1988 die Stiftung initiierte, als sich in der Ausbildung von Gold– und Silberschmieden ein Umbruch ereignete und die Schule im Arenhaus geschaffen wurde.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 812 Tagen veröffentlicht.

1548 Aufrufe
103 Wörter
812 Tage 12 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2018/4/15/30-jahre-stiftung-gold--und-silberschmiedekunst/