Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 19. April 2018

Eine Urban Art Gallery zum einjährigen Bestehen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: pr

Mottopartys und Mixed Music Partys sind nicht ihr Ding. Und werden es auch nie sein. „Unser roter Faden ist die Qualität in den Inhalten“, erklärt Cristoforo Marrazzo. Auf jede Menge Veranstaltungen dürfen sich die Besucher des Kulturbetrieb Zappa auch im zweiten Zappa-​Jahr freuen.

Der Start sei schwierig gewesen, so Marrazzo, wenn er an die Anfänge im Mai 2017 zurückdenkt. Er kümmert sich seit Beginn des Kulturbetriebes im Gmünder Zapp-​Gebäude um den organisatorischen Bereich und kündigt im Gespräch mit der Rems-​Zeitung nicht nur eine Vielzahl an neuen Events an, sondern auch große Veränderungen im Außenbereich. Hierzu gehört auch eine Urban Art Gallery, die ab Juni auf einer Länge von ca. 80 Metern entstehen wird. Was genau dies ist und was sonst alles geplant ist in nächster Zeit, das steht am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Nicole Beuther.
Lesedauer: 34 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/4/19/eine-urban-art-gallery-zum-einjaehrigen-bestehen/