Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Das Tablet als „digitales Taschenmesser des Unterrichts“

„Es gibt praktisch keinen Bereich im Leben, der von der Digitalisierung nicht beeinflusst wird“, sagt Prof. Dr. Thomas Irion. Der Leiter des Zentrums für Medienbildung an der Gmünder PH führte gestern eine Weiterbildung für Grundschullehrer im „Uni-​Klassenzimmer der Klösterleschule durch.

Mittwoch, 25. April 2018
Manfred Laduch
28 Sekunden Lesedauer

Als „Elite der digitalen Bildung in der Grundschule“ begrüßte Klaus Arnholdt augenzwinkernd die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Leiter des Amtes für Bildung und Sport bei der Stadt bedankte sich für die freiwilligen Meldungen zur Veranstaltung. Das ZfM und das Uni-​Klassenzimmer seien für Gmünd ein unschätzbar wertvolles Potenzial vor Ort. Warum auch die Grundschule nicht um digitales Lernen herum kommt und welch interessantes Werkzeug das Tablet im Unterricht sein kann, steht in der Rems-​Zeitung vom Donnerstag.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2040 Aufrufe
115 Wörter
1246 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 1246 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2018/4/25/das-tablet-als-digitales-taschenmesser-des-unterrichts/