Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Donnerstag, 26. April 2018

FC Normannia möchte gegen Albstadt Siegesserie fortsetzen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Grahn

In der Fußball-​Verbandsliga geht es für den 1. FC Normannia Gmünd an diesem Samstag (15.30 Uhr) im Heimspiel gegen den FC Albstadt. Dabei gilt es für den Tabellenzweiten, die Serie von fünf Siegen weiter auszubauen.

Nein, auch von Calcio Leinfelden-​Echterdingen hatte sich die Normannia im Auswärtsspiel nicht aufhalten lassen. Ebensowenig von den Personalsorgen, die Holger Traub zu beklagen hatte, die etatmäßigen Stammkräfte Stephan Fichter und Felix Bauer mussten passen. Im Endeffekt ist es genau diese Personalsituation, die Traub freudig mit den Händen reiben lässt. „Am Dienstag hat der Trainingsrasen gebrannt. Die zwangsläufige Rotation, die wir vornehmen mussten, hat einige Funken freigeschlagen. Genau das ist die Reaktion, auf die wir gehofft hatten“, so der FCN-​Trainer.
Vor allem für Efendi Erol läuft es derzeit sehr gut. Gegen Sindelfingen eingewechselt, avancierte der Türke mit seinem Treffer zum Matchwinner und stand bei Calcio gleich in der Anfangself, wenn er dabei auch vom Fehlen Felix Bauers profitiert hatte. Vor allem eine Szene ist Traub im Gedächtnis geblieben vom Sieg in Leinfelden-​Echterdingen. Erol ist gerade das zweite Mal freistehend gescheitert. „Aber anstatt sich beim zweiten Versuch hängenzulassen oder zu hadern, ist er dem Ball hinterher gelaufen, hat Dominik Pfeifer bedient und der hat das Tor gemacht. Diese Gier und diese Geilheit ist es doch, was uns derzeit ausmacht“, lobt Traub die Offensivkraft in den höchsten Tönen. Es führt jedoch auch dazu, dass er sich für die Aufstellung am Samstag noch mehr Gedanken machen muss, denn sowohl Bauer (hatte Fieber) als auch Fichter (Traub: „Die Adduktorenbeschwerden sind glücklicherweise genauso gegangen, wie sie gekommen sind.“) haben sich gesund zurückgemeldet. Den ausführlichen Vorbericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 27. April.

Veröffentlicht von Alex Vogt.
Lesedauer: 69 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/4/26/fc-normannia-moechte-gegen-albstadt-serie-fortsetzen/