Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Freitag, 27. April 2018

Warum sich ein gelber Nebel über die Ostalb legt

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

„Wenn ich fertig bin, kann ich gleich wieder anfangen!“ Die Mitarbeiterin im Grill-​Imbiss kommt zur Zeit mit dem Staubwischen im Verkaufswagen nicht hinterher. Wie Nebelschwaden sieht man die gelben Wolken derzeit über dem Wald aufsteigen, denn es ist dieses Jahr mal wieder soweit: die Nadelbäume blühen.

Die Waldblüte hat einst schon Ludwig Ganghofer in seinem mehrfach verfilmten Heimatroman „Waldrausch“ thematisiert und dabei den Aberglauben aufgegriffen, dass in solchen Jahren auch die Gemüter der Menschen dazu neigen, verrückt zu spielen. Davon ist bis dato auf der Ostalb allerdings noch nichts zu bemerken. Was es mit der Waldblüte wirklich auf sich hat, wird am 27. April in der Rems-​Zeitung erklärt.

Veröffentlicht von Gerold Bauer.
Lesedauer: 28 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/4/27/warum-sich-ein-gelber-nebel-ueber-die-ostalb-legt/