Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Samstag, 28. April 2018

Schiedsrichtergespann beim B-​Liga-​Spiel in Gschwend

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

In der Hinrunde ist die Partie der Kreisliga B, Staffel I, zwischen dem FC Ermis Gmünd und den TSF Gschwend nach Auseinandersetzungen unter den Zuschauern abgebrochen worden. An diesem Sonntag steht das Rückspiel an – mit einem für die B-​Ligen unüblichen Schiedsrichtergespann, zusätzlichen Ordnern und einer Platzaufsicht.

Am 15. Oktober des vergangenen Jahres hatte der FC Ermis Gmünd die Turn– und Sportfreunde aus Gschwend empfangen, bereits nach einer guten Viertelstunde war vorzeitig Feierabend. Die Zuschauer hatten sich Auseinandersetzungen mit Beleidigungen und Rangeleien geliefert, worauf der Schiedsrichter die Begegnung unterbrochen hatte, kurz darauf aber wieder fortsetzen wollte. Doch die Gäste wollten daraufhin nicht mehr weiterspielen. Das Sportgericht des Bezirks Kocher/​Rems wertete die Partie am grünen Tisch für Gschwend als verloren, zog dem FC Ermis drei Punkte ab und sprach gegen beide Vereine Geldstrafen aus.
„Wir haben uns entschlossen, dass Gschwend nicht mehr gegen den FC Ermis Gmünd antreten wird“, kündigte TSF-​Abteilungsleiter Markus Weiser nach dem Spielabbruch an. An diesem Sonntag steht das Rückspiel in Gschwend an – und die Gastgeber werden antreten. „Wir spielen das Spiel, haben aber Forderungen gestellt, die erfüllt werden“, begründet Weiser die Zusage, am Sonntag anzutreten. So sind im Vorfeld diverse Vorkehrungen getroffen worden, dass es am Sonntag ruhiger zugeht als im Hinspiel. Die Leitung dieses Spiels obliegt nicht wie ansonsten üblich in der B-​Liga nur einem Schiedsrichter, sondern einem Gespann mit einem Schiedsrichter und zwei Linienrichtern. Welche weiteren Besonderheiten es bei diesem Spiel geben wird, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 28. April.

Veröffentlicht von Alex Vogt.
Lesedauer: 62 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/4/28/schiedsrichtergespann-beim-b-liga-spiel-in-gschwend/