Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Freitag, 11. Mai 2018

Landesliga-​Ostalbderby in Bettringen

Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: Kessler/​Siedler

Es kribbelt mal wieder auf der Ostalb. An diesem Sonntag (15 Uhr) steigt in Bettringen das Ostalb-​Derby in der Landesliga und es könnte erst einmal das letzte Aufeinandertreffen zwischen der SG Bettringen und der TSG aus Hofherrnweiler sein. Denn der SGB droht der Gang in die Bezirksliga. Die TSG dagegen hat den Klassenerhalt längstens klar gemacht.

Das Duell der beiden Abstiegskonkurrenten war am Ende eine klare Angelegenheit zu Gunsten der SG Bettringen. „Wir haben ein gutes Spiel gemacht – auch fußballerisch“, richtet Bernd Maier lobende Worte an seine Mannschaft nach dem 4:2 im Nachholspiel am Donnerstag gegen den TV Echterdingen. Trotz des verdienten Heimsieges habe es aber ein Haar in der Suppe gegeben: „Wir hatten nach dem 3:2 genügend Möglichkeiten, um frühzeitig alles klar zu machen und hätten nicht so lange zittern müssen.“ Denn der erlösende vierte Treffer fiel erst in der Nachspielzeit.
Was Maier zusätzlich zufrieden stimmte, war die Tatsache, „dass wir in der Defensive kaum etwas zugelassen haben.“ Dies sei auch das Ziel im Ostalderby gegen Hofherrnweiler. Das Problem sei nur: „Hofherrnweiler ist ein anderer Gegner als Echterdingen. Die verfügen über eine ganze andere Qualität und schaffen es in diesem Jahr, ihre brutale Qualität auch konstant auf den Platz zu bringen“, sagt Maier über den offensivstarken Tabellenvierten, der zuletzt mit dem 9:1 gegen Echterdingen aufhorchen ließ. Welche Spieler auf beiden Seiten am Sonntag ausfallen werden und warum TSG-​Trainer Benjamin Bilger mit einem Gegner, „der alles versuchen wird“, rechnet, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 12. Mai.

Veröffentlicht von Alex Vogt.
Lesedauer: 63 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/5/11/landesliga-ostalbderby-in-bettringen/