Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Donnerstag, 17. Mai 2018

Paukenschlag beim 1. FC Heidenheim: Kraus und Titsch-​Rivero bekommen keine neuen Verträge

Galerie (1 Bild)
 

Foto: pr

Im Zuge einer eingehenden sportlichen Analyse der zurückliegenden Spielzeit stehen beim 1. FC Heidenheim 1846 weitere wichtige personelle Entscheidungen fest – sowohl was das Trainerteam als auch den Kader betrifft. Bernhard Raab wird die sportliche Leitung des Nachwuchs-​Leistungszentrums abgeben und ab sofort als neuer Co-​Trainer von Cheftrainer Frank Schmidt zur Profimannschaft wechseln.

Christian Gmünder, der zuvor seit dem Sommer 2016 als Assistent von Frank Schmidt tätig war, übernimmt stattdessen eine neue, noch zu definierende Aufgabe im Nachwuchsbereich des FCH. Die Nachfolge von Raab als sportlicher NLZ-​Leiter ist derzeit noch offen. „Im Hinblick auf die neue Saison haben wir uns für einen größeren Veränderungsprozess als in den vergangenen Jahren entschieden. Mit dieser personellen Veränderung auf der Co-​Trainer-​Position wollen wir für die kommende Saison einen zusätzlichen neuen Impuls setzen.Darüber hinaus steht nun fest, dass der FCH die am 30. Juni auslaufenden Verträge mit Mittelfeldspieler Marcel Titsch-​Rivero und Innenverteidiger Kevin Kraus nicht verlängern wird. Marcel Titsch-​Rivero war im Juli 2012 nach Heidenheim gewechselt und absolvierte seither 172 Spiele für den FCH — 115 davon in der 2. Bundesliga. Kevin Kraus wurde Anfang Januar 2013 von der SpVgg Greuther Fürth für ein halbes Jahr an den FCH ausgeliehen. Anschließend kehrte Kevin Kraus zu den Franken zurück, bevor er ein Jahr später fest nach Heidenheim wechselte. Der 1,90 Meter große Abwehrspieler lief in insgesamt 112 Partien für den FCH auf. „Diese Entscheidungen sind uns menschlich betrachtet unheimlich schwer gefallen, weil Marcel Titsch-​Rivero und Kevin Kraus einen erheblichen Anteil an unseren Erfolgen der letzten Jahre haben. Wir wollen uns auf diesen beiden Positionen künftig personell anders aufstellen.“

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 65 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/5/17/paukenschlag-beim-1-fc-heidenheim-kraus-und-titsch-rivero-bekommen-keine-neuen-vertraege/