Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Blaulicht

Vergebliches Rennen: Roller gegen Polizei

Am Pfingstsonntag gegen 16.45 Uhr kam es im Bereich Schwäbisch Gmünd — Waldstetten zur einer Verfolgungsfahrt. Hierbei flüchtete ein 16-​jähriger Rollerfahrer, welcher sich der Kontrolle durch die Polizeistreife entziehen wollte, quer durch Waldstetten.

Montag, 21. Mai 2018
Manfred Laduch
28 Sekunden Lesedauer

Dem Rollerfahrer gelang es zunächst, über den dortigen Sportplatz zu flüchten. Schließlich konnte er durch eine Polizeistreife angetroffen und einer Kontrolle unterzogen werden. Im Rahmen der Verfolgungsfahrt missachtete der Rollerfahrer die Vorfahrt eines vorfahrtsberechtigten VW-​Fahrers, welcher aus dem Amselweg kam und in den Drosselweg einbiegen wollte. Ein Zusammenstoß konnte nur durch die Vollbremsung des VW-​Fahrers verhindert werden. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 0 71 71/​35 80, bittet Verkehrsteilnehmer, die durch das Verhalten des Rollerfahrers gefährdet wurden, sich als Zeugen zu melden.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 424 Tagen veröffentlicht.

1601 Aufrufe
424 Tage 7 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 53


QR-Code
remszeitung.de/2018/5/21/vergebliches-rennen-roller-gegen-polizei/