Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Sonntag, 06. Mai 2018

Normannia Gmünd baut die Tabellenführung weiter aus

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Archiv

Mit einem 2:1-Erfolg hat Fußball-​Verbandsligist Normannia Gmünd drei Punkte vom Kocher an die Rems geholt. Dank dieses Erfolges beim nun feststehenden Absteiger Schwäbisch Hall und den übrigen Ergebnissen der Konkurrenz hat die Normannia die Tabellenführung auf nun fünf Punkte Vorsprung ausgebaut.

„Das war am Ende richtig eng“, so Normannia-​Trainer Holger Traub nach dem Spiel. „Wir standen tief und haben nicht viel zugelassen. Aber Respekt vor der Haller Mannschaft, die haben uns alles abverlangt und wir hatten Mühe gehabt diese drei Punkte einzufahren“, musste Traub zunächst einmal durchschnaufen. „In der ersten Halbzeit hatten wir die Spieldaten auf unserer Seite und viele Torchancen kreiert, aber eben die Tore nicht gemacht. Daher hatten wir uns für die zweite Halbzeit vorgenommen, konsequenter vor das gegnerische Tor zu spielen, um dann auch die verdiente Führung zu erzielen. Es spricht für den Charakter der Haller Mannschaft, nach dem Anschlusstreffer nochmals alles zu geben.“
Petar Kosturkov, Halls Trainer, war mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden, die seine Vorgaben gut erfüllte. Kosturkov hatte seine Mannschaft defensiv eingestellt, eine Fünferkette sollte den eigenen Sechzehner schützen, davor eine Dreierkette und vorne sollte Serhat Ayvaz für Entlastung sorgen. Das Haller Rezept ging in der ersten Halbzeit auf, allerdings auch, weil die Gmünder beste Chancen zuhauf liegen ließen. Von den 45 Minuten gehörten 42 Minuten den Gästen, erst in den letzten Minuten versuchten sich die Gastgeber im Vorwärtsgang. In den zweiten 45 Minuten waren die Normannen 35 Minuten die bestimmende Mannschaft.
Den kompletten Spielbericht sowie alles weitere zur Fußball-​Verbandsliga lesen Sie in unserer Montagsausgabe

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 64 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/5/6/normannia-gmuend-baut-die-tabellenfuehrung-weiter-aus/