Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Ostalb | Sonntag, 10. Juni 2018

Eschach: „Denkzettel“ für Jochen König trotz klarer Mehrheit

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Jochen König wurde mit einer klaren Mehrheit als Eschacher Bürgermeister wiedergewählt. Die Überraschung war allerdings die hohe Wahlbeteiligung von rund 50 Prozent. Bürgerinnen und Bürger, die mit Königs Amtsführung nicht so ganz einverstanden waren, wählten vor allem „Dauerkandidatin“ Friedhild Miller aus Sindelfingen sowie den Eschacher Bäcker Thorsten Hilbert.

396 Stimmen entfielen auf den Amtsinhaber Jochen König. Friedhild Miller bekam 71 Stimmen und Thorsten Hilbert, der in jüngster Zeit öffentlich Kritik am Bürgermeister geübt hatte, wurde von 85 Eschacherinnen und Eschachern gewählt. Darüber hinaus tauchten auf den Stimmzetteln rund zwei Dutzend weitere Namen auf — mit einer Stimmenzahl zwischen einer und 17.

Veröffentlicht von Gerold Bauer.
Lesedauer: 25 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/6/10/eschach-jochen-koenig-mit-klarer-mehrheit-wiedergewaehlt/