Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Montag, 11. Juni 2018

Zeiselberg: 1000 Unterschriften für „Biergarten mit Charme“

Galerie (1 Bild)
 

Foto: hs

Eisig bis gereizt, jedoch um Sachlichkeit bemüht. Das war die Stimmung, als die Bürgerinitiative Zeiselberg am Montag 1000 Unterschriften für einen „Biergarten mit Charme“ und gegen eine „XXL-​Gastronomie“ auf dem Aussichtsberg an Baubürgermeister Julius Mihm übergab.

Die Vertreter der Bürgerinitiative betonten hierbei erneut, dass es ihnen keinesfalls um eine Verhinderung des Projekts gehe, vielmehr um eine konstruktive Mitsprachemöglichkeit. In ihrer Wahrnehmung gebe es in der breiten Bürgerschaft den Wunsch nach einem „lauschigen Charme eines Biergartens, wie er bislang war“, jedoch eine „klare Absage gegen die XXL-​Gastro“, wie dies von OB Richard Arnold und der Mehrheit des Gemeinderats angestrebt werde. Bürgermeister Julius Mihm anerkannte, dass es zu dieser Frage unterschiedliche Sichtweisen gebe, die nun im laufenden Bebauungsplanverfahren demokratisch im Gemeinderat gegeneinander abgewogen werden. Dazu würden nun auch die 1000 Unterschriften dienen. Er widersprach der Darstellung der Initiative, wonach die aktuellen Gastronomie-​Planungen noch nie visualisiert und öffentlich präsentiert worden sei. Bei zahlreichen Gelegenheiten seien diese Pläne vorgestellt und öffentlich beraten worden. Die Bürgerinitiative warf wiederum OB Arnold ein Kommunikationsproblem mit Bürgern vor, die mit ihm nicht sofort einer Meinung seien. Dies zeige auch der Umstand, dass das Stadtoberhaupt offenbar keine Zeit gefunden habe, die Unterschriftenlisten selbst in Empfang zu nehmen. Man werde von ihm zwischenzeitlich nicht mal mehr gegrüßt. Mehr zum heftigen Schlagabtausch der Zeiselberg-​Meinungen bei der Unterschriftenübergabe am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Heino Schütte.
Lesedauer: 55 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/6/11/zeiselberg-1000-unterschriften-fuer-biergarten-mit-charme/