Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Sonntag, 24. Juni 2018

Fahrer eines Gmünder Reisebusses wurde ohnmächtig

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Rems-​Zeitung

Viel Glück hatten durch das beherzte Eingreifen dreier Mitreisender die Insassen eines aus Schwäbisch Gmünd kommenden Reisebusses, dessen Fahrer am Samstag kurz nach der Mittagszeit auf der B19 bei Aalen ohnmächtig wurde.

Gegen 13.30 Uhr war der Bus zwischen dem Aalener Dreieck und der Anschlusstelle Aalen-​Ost in Richtung Oberkochen unterwegs. Auf einmal erlitt der 65jährige Busfahrer einen medizinischen Notfall und wurde kurzfristig ohnmächtig. Der Bus touchierte zunächst einen VW Sharan im Gegenverkehr, worauf der Bus auf der linken Fahrspur weiterfuhr und dort linksseitig seitlich an die Leitplanken geriet. Zwei entgegenkommende VW Golf wechselten hierauf auf die Gegenfahrspur. Dort wurden beide Fahrzeuge vom Bus touchiert und in die Leitplanken gedrückt. Durch beherztes Eingreifen von drei Mitfahrern im Bus gelang es den Bus nach etwa 300 Metern zum Stillstand zu bringen. Hierzu übernahm das Trio arbeitsteilig Lenkrad, Pedalerie, Handbremse und Zündschlüssel im Cockpit und konnten den Bus so im Zusammenwirken stoppen. Der 65jährige Busfahrer wurde in eine Klinik verbracht. Für den Bus wurde ein Ersatzfahrer organisiert. Die zwei entgegenkommenden VW Golf waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Außer einer entgegenkommenden Golffahrerin wurde auch einer der drei eingreifenden Mitfahrer im Bus leicht verletzt. Ansonsten waren glücklicherweise keine weiteren Verletzten zu beklagen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 47000 Euro. Die B19 war bis gegen 15.30 Uhr voll gesperrt.

Veröffentlicht von Manfred Laduch.
Lesedauer: 54 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/6/24/fahrer-eines-gmuender-reisebusses-wurde-ohnmaechtig/