Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Blaulicht

Brand auf dem Hardt: Essen verschlafen

Mit insgesamt 24 Einsatzkräften rückte die Freiwillige Feuerwehr Schwäbisch Gmünd am späten Mittwochabend zu einem vermeintlichen Brand aus. Kurz vor 23.30 Uhr hatte in einem Gebäude in der Hardtstraße der Rauchmelder ausgelöst. Rasch stellte sich jedoch heraus, dass ein 27-​Jähriger einen Topf mit Essen auf den Herd gestellt hatte und dann vergaß, diesen auszuschalten.

Donnerstag, 07. Juni 2018
Manfred Laduch
24 Sekunden Lesedauer

Der junge Mann schlief auf dem Sofa ein und bemerkte offenbar auch die starke Rauchentwicklung nicht. Da auf Klopfen niemand öffnete, musste die Feuerwehr die Türe aufbrechen, um in die Wohnung zu gelangen und den Schlafenden vor dem Qualm zu retten.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 468 Tagen veröffentlicht.

1500 Aufrufe
468 Tage 20 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 70


QR-Code
remszeitung.de/2018/6/7/brand-auf-dem-hardt-essen-verschlafen/