Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Mittwoch, 18. Juli 2018

Essingen demontiert Normannia Gmünd mit 5:0

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Kessler

Eigentlich hatte man gute Erinnerungen an den Fußball-​Verbandsligisten TSV Essingen in Gmünd, hat man schließlich auf dem Essinger Rasen die Meisterschaft gefeiert. Diese Erinnerung ist nun zumindest teilweise verblasst, denn im Test hat der TSV mit 5:0 (2:0) gesiegt – und dabei noch etliche Chancen liegengelassen.

FCN-​Trainer Holger Traub ist selten sprachlos, doch nach diesem 0:5-Debakel, wenn es auch nur ein Testspiel gewesen ist, schüttelte er nur den Kopf. „Das war erschreckend. Wir machen Fehler, diese Treffer hätte selbst ein Kreisligist gegen uns geschossen“, fand Normannias Übungsleiter deutliche Worte. Dabei war es wohl weniger das Ergebnis, was im Laufe der Vorbereitung immer mal vorkommen kann, es dürfte vielmehr die eigene Chancenlosigkeit gegen diesen – zugegebenermaßen – runderneuerten TSV gewesen sein, die Traub erstarren ließ. Großchancen blieben in der Anfangsphase, die noch ausgeglichen verlief, aus. Ein Schuss von Andreas Mayer war leichte Beute für Essingens Philipp Pless (18.). Als dann aber Johannes Eckl Normannias Daniel Glück unter Druck setzte, ihm den Ball abluchste und in die Mitte flankte, begann das Unheil für die Normannia. FCN-​Schlussmann Yannick Ellermann fäustete den Ball vor die Füße von Patrick Lämmle, von dort trudelte der Ball zum 0:1 ins Tor (21.).
Den ausführlichen Spielbericht zu diesem doch recht außergewöhnlichen Testspiel mit überraschendem Resultat lesen Sie in der Donnerstagsausgabe.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 53 Sekunden.


QR-Code
remszeitung.de/2018/7/18/essingen-demontiert-die-normannia-mit-50/