Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Freitag, 27. Juli 2018

6. Single-​Dart-​WM“ in Göggingen: Hemminger möchte „beste Frau“ werden

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Lämmerhirt

An diesem Samstag ist es endlich soweit: die Single-​Dart-​WM wird im Fenschderle in Göggingen ausgetragen. Vjeko Balaz, Vorsitzender der heimischen DC Over The Tops, hofft insgeheim noch, dass der Teilnehmerrekord von 54 im vergangenen Januar geknackt werden könnte.

Es ist angerichtet. Am Freitagabend wurden bis spät in die Nacht hinein die letzten Vorbereitungen getroffen, um der sechsten Auflage der Dart-​WM in Göggingen einen entsprechenden Rahmen zu verleihen. „Mit der Resonanz sind wir bislang zufrieden, wenn man bedenkt, dass im Dartsport in der Region doch noch so das eine oder andere Turnier stattfindet“, sagt Balaz, der selbst ein guter Darter ist, bei der WM aber die Organisation und Moderation übernimmt. „Da ist Dart spielen nebenher nicht möglich, da hab ich dann keinen Kopf dafür“, so Balaz schmunzelnd. Einige freie Plätze gibt es noch. Balaz hat ein System ausgeklügelt, dass es ihm ermöglicht, auch noch eine Stunde vor dem Start, also am Samstag gegen 16 Uhr, die Gruppenmodalitäten so einzuteilen, dass ein geordneter Ablauf gewährleistet sein wird. Kurzentschlossene können sich also noch vor Ort anmelden.
Ohnehin kommt der Gruppenmodus den Teilnehmern entgegen. Damit ist gewährleistet, dass jeder Spieler eine Mindestanzahl an Spielen hat und nicht schon nach der ersten Niederlage wieder nach Hause muss. 44 Anmeldungen sind bisher eingegangen, das ist der bislang zweitbeste Wert. Im Januar, bei der fünften Auflage, waren es 54, dieser Rekord könnte noch geknackt werden. Angefangen hat man vor knapp drei Jahren mit 32 Startern. Man merkt also, dass auch der Dartsport im Amateurbereich einen Aufwind erlebt. „Ich freue mich jetzt auch riesig auf die Veranstaltung, das ist schon immer etwas Besonderes“, sagt Jörg Pecinka, Inhaber des Fenschderle. Traditionell wird jeder Teilnehmer einem Land zugeordnet, so tritt beispielsweise Marcus Brett von den Underdogs als Italien an – deswegen WM. Wie viele Frauen und welche zwei Männer, die sich den Titel „Weltmeister der Region“ schon einmal gesichert haben, unter den Angemeldeten sind, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 28. Juli.

Veröffentlicht von Alex Vogt.
Lesedauer: 82 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/7/27/6-single-dart-wm-in-goeggingen-hemminger-moechte-beste-frau-werden/