Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Alternativentwurf zur Sebaldplatz-​Gestaltung

Galerie (1 Bild)
 

Entwurf des Büros Ottenwälder & Ottenwälder

Die Umgestaltung des Sebaldplatzes ist beschlossene Sache. Am 4. Juli wurde im Gemeinderat der Beschluss zur Neugestaltung gefällt. Von Alternativplänen war zu keinem Zeitpunkt die Rede. Bis Montagabend. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (Bund) Ostwürttemberg hatte Anwohner und weitere Interessierte zur Vorstellung eben jener Pläne eingeladen.

Montag, 30. Juli 2018
Nicole Beuther
35 Sekunden Lesedauer

Zu rütteln gibt es am Beschluss des Gemeinderates nichts mehr – die 410 000 Euro teure Umgestaltung wurde von den Räten einstimmig abgesegnet. Dies jedoch im Glauben, dass es keinen anderen Entwurf gibt. So sagte Stadtrat Sebastian Fritz (Linke), der am Montag als Vertreter der Baumkommission vor Ort war: „Im Ausschuss gab es keinerlei Andeutungen, dass es eine Alternativplanung gibt.“ Seine Fraktion habe zugestimmt, weil der Plan alternativlos gewesen sei. Wie der Alternativentwurf des Designbüros Ottenwälder & Ottenwälder aussieht und warum er am Montag vorgestellt wurde, das steht am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1628 Aufrufe
357 Tage 12 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 59


QR-Code
remszeitung.de/2018/7/30/alternativentwurf-zur-sebaldplatz-gestaltung/