Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Samstag, 07. Juli 2018

Dart-​Weltmeister der Region wird in Göggingen gesucht

Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: Lämmerhirt

Ende des Monats, genauer am Samstag, den 28. Juli, ist wieder Single-​Dart-​WM im „Fenschderle“ in Göggingen. Unter der Federführung der heimischen Over The Tops und den DC Underdogs in Zusammenarbeit mit Inhaber Jörg Pecinka ist es bereits die sechste Auflage dieser Art – und die Resonanz ist bereits groß.

„Es sind jetzt schon 25 Anmeldungen eingegangen und wir haben die Teilnehmerzahl auf 64 begrenzt“, sagt Vjeko Balaz, Vorsitzender der Over The Tops und Organisator der Veranstaltung.
Das berühmte „onnnnnnehundredandeightyyyyyyyyyyy“, wie man es aus dem TV kennt, wenn die Stars auf die Korkscheiben schmeißen, wird man an diesem Abend nicht zu hören bekommen. Im Fenschderle gibt es stolze sieben Löwen-​Automaten, die dafür sorgen, dass solch eine Teilnehmerzahl zu stemmen ist. Gespielt wird im Modus „Masters Out“. Das bedeutet, dass der letzte Wurf beim Auschecken im „Double– oder Triplefeld“ landen muss. Die Profis spielen stets „Doubleout“, das „Masters Out“ stellt eine kleine Erleichterung dar.
Balaz erklärt auch, warum man sich für den Begriff Weltmeisterschaft entschieden hat, wenn auch augenzwinkernd: „Wir suchen den Weltmeister der Region. Wir können ja nichts dafür, wenn sich die Profis nicht beim Turnier in Göggingen anmelden. Bei einem Turniermodus denkt man doch automatisch an eine WM oder EM, da war der Name für uns irgendwie einleuchtend.“ Dann aber schiebt er nach: „Jeder Teilnehmer spielt nicht unter seinem Namen, sondern unter einem Land. Die Länder werden zugelost. Deswegen ist es dann unsere Weltmeisterschaft.“
El Salvador verteidigt den Titel
Die jüngste WM, die in Göggingen ausgespielt wurde, fand am 6. Januar dieses Jahres statt. Gewonnen hat El Salvador. Denis Holzwarth bekam dieses Land zugelost und hat sich gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Er hat sich wieder angemeldet, verrät Balaz, möchte seinen Titel verteidigen. Aus dem Gögginger Lager mit Chancen am Start sind Ingo Josten von den Over The Tops oder aber auch Michael Krieger, Kapitän der DC Underdogs. Beide sind sehr gute Darter. Balaz selbst nimmt nicht teil. „Das habe ich einmal während solch einer Veranstaltung gemacht und habe unglaublich schlecht gespielt. Es gibt rund um die Veranstaltung so viel zu tun, da bin ich schon ausgelastet genug“, erklärt Balaz seinen Verzicht.

Anmelden kann man sich ausschließlich per WhattsApp unter der Nummer 01 71/​86 53 46 2 oder vor Ort im Fenschderle bis zum Turniertag, sofern noch Plätze frei sein sollten. Die Startgebühr beträgt 10 Euro, fünf Euro werden als Automatengebühr erhoben und ein Euro fließt in den Jackpot. Die Teilnehmerzahl ist auf 64 begrenzt. Gespielt wird auf mindestens sechs Automaten.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in unserer Samstagsauagabe.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 105 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/7/7/dart-weltmeister-der-region-wird-in-goeggingen-gesucht/