Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung RSS-Feeds  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Samstag, 07. Juli 2018

Kerstin Sigg hat die Nachfolge ihres Vaters angetreten

Galerie (1 Bild)
 

Foto: RZ

Sie ist mit dem Zeitungsverlag groß geworden, ihr Berufsweg wurde ihr quasi in die Wiege gelegt. Kerstin Sigg (45) hat als Verlegerin und Geschäftsführende Gesellschafterin die Nachfolge ihres im vergangenen Oktober überraschend verstorbenen Vaters Meinrad Sigg angetreten.

Die Rems-​Zeitung begleitet als unabhängige Tageszeitung das Geschehen in der Region seit mehr als 200 Jahren, das Gmünder WochenBlatt erreicht jede Woche rund 60 000 Haushalte im Altkreis Schwäbisch Gmünd.
„Ich sehe es als meine Aufgabe, das seit Generationen familiengeführte Unternehmen gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in die Zukunft zu führen“, so Kerstin Sigg, die den Wandel in der Medienlandschaft als eine der Kernaufgaben für die Zukunft sieht. „Die Branche befindet sich seit geraumer Zeit im Umbruch, der Digitalisierung gehört sicherlich die Zukunft. Die Lebenswelt der Menschen vor Ort abzubilden wird aber auch weiterhin den Medien vorbehalten bleiben, denen man vertraut – und der Rems-​Zeitung kann man seit 1786 vertrauen. Selbstverständlich werden sich Zeitungen auch weiterhin verändern, doch die Lokalzeitung als Möglichkeit, das regionale Geschehen zu erleben und mitzugestalten wird auch in Zukunft relevant bleiben – egal ob gedruckt, digital oder online. Die journalistischen Grundtugenden wie Neugier, Recherche und gute Schreibe werden zunehmend wichtiger und guter Lokaljournalismus zeichnet sich dadurch aus, dass die Journalisten »mittendrin statt nur dabei« sind.“
Kerstin Sigg kann auf eine langjährige Praxiserfahrung im Medienbereich aufbauen und kennt sowohl die technische als auch die kaufmännische Seite eines Verlages. Grundstock bildet dabei ihre duale Ausbildung: am Hauchler Studio in Biberach an der Riß absolvierte sie eine klassische Lehre im Bereich Mediengestaltung (Schriftsatz und Reprofotografie) und im Anschluss bei der Stuttgarter Zeitungsgruppe eine Ausbildung zur Verlagskauffrau. Der weitere Berufsweg führte sie über diverse Verlage und eine Fotoagentur in Hamburg im Jahr 2007 zurück in ihre Heimatstadt Schwäbisch Gmünd.
Als Verlagsassistentin begleitete sie an der Seite ihres Vaters elf Jahre lang die Entwicklung im Verlag, jetzt stellt sie sich gemeinsam mit ihrer Tante Franziska Sigg in der Geschäftsführung der Remsdruckerei Sigg, Härtel u. Co. KG den Herausforderungen der Zukunft.

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Redaktion.
Lesedauer: 82 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/7/7/kerstin-sigg-hat-die-nachfolge-ihres-vaters-angetreten/