Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Samstag, 07. Juli 2018

Tödlicher Unfall auf der B 29

Galerie (6 Bilder)
 

Fotos: zi

Ein Unfall am frühen Samstagmittag auf der Bundesstraße 29 in Gmünd-​West in Fahrtrichtung Aalen hat ein Todesopfer gefordert. Die B 29 musste in Richtung Aalen gesperrt werden, die Umleitung erfolgte durch die Stadt Gmünd.

Nach ersten Informationen hatte eine ältere Autofahrerin auf der Bundesstraße kurz vor dem Einhorntunnel angehalten. Ein nachfolgender Transporter ist anschließend nahezu ungebremst auf das Auto der Frau aufgefahren. Durch den Aufprall hat sich das Auto der Frau überschlagen. Dabei muss die Frau aus dem Auto geschleudert worden sein. Sie ist noch an der Unfallstelle verstorben.

Die sich in unmittelbarer Nähe befindliche Fußgängerüberführung über die B 29 wurde durch die Polizei abgesperrt, um Gaffer fernzuhalten.

ERGÄNZUNG (Polizeibericht):
Eine 72-​jährige Opel Fahrerin befuhr die B 29 zwischen der Anschlussstelle Schwäbisch-​Gmünd West und der Abfahrt Schwäbisch-​Gmünd Stadtmitte. Ohne ersichtlichen Grund verlangsamte sie ihre Fahrgeschwindigkeit deutlich, was dazu führte, dass ein unmittelbar nachfolgender, 29 Jahre alter Fahrer eines Daimler-​Benz Sprinter, ungebremst auf den Opel auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Opel nach rechts geschleudert, prallte gegen die Schutzplanke, wurde dann nach links abgewiesen und blieb schließlich auf der Seite liegen. Die Opel Fahrerin erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der Sprinter Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht
verletzt.
Was zu dem auffälligen Fahrverhalten der tödlich Verunglückten geführt hatte, ist derzeit noch nicht bekannt. Zur Klärung wurde ein Gutachter hinzugezogen.
Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro.

Veröffentlicht von Rems-Zeitung, Redaktion.
Lesedauer: 58 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/7/7/toedlicher-unfall-auf-der-b-29/