Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

OB sieht Hallenbad durch Bürgerbegehren gefährdet

Galerie (1 Bild)
 

Repro: Rems-​Zeitung

„Am Ende wird in jedem Fall ein Bürgerentscheid stehen, aber zum jetzigen Zeitpunkt wäre er ein Fehler“, ist sich Oberbürgermeister Richard Arnold sicher. Denn seiner Befürchtung nach kann das aktuell gestartete Hallenbad-​Bürgerbegehren „in eine Sackgasse führen“.

Freitag, 10. August 2018
Manfred Laduch
23 Sekunden Lesedauer

In einem Pressegespräch verwies der OB gestern auf die guten, stundenlangen Diskussionen in den kommunalen Gremien im Juli. Dabei sei die Variante der Bürgerinitiative „vollumfassend aufgenommen“ worden. Jetzt aber ruhe das Verfahren, nachdem die Initiative ein Bürgerbegehren gestartet hat. Warum die Stadtverwaltung nicht glaubt, dass dieses Vorgehen dem Projekt förderlich ist, steht in der Samstags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1902 Aufrufe
346 Tage 20 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 51


QR-Code
remszeitung.de/2018/8/10/ob-sieht-hallenbad-durch-buergerbegehren-gefaehrdet/