Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Sonntag, 19. August 2018

Germania Bargau: Starker Kampf zu zehnt wird nicht belohnt

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Zimmermann

Nein, am Ende hatte es nicht sein sollen für den Fußball-​Landesligisten Germania Bargau. Nachdem man zwei schnelle Gegentore gegen den Ligafavoriten SV Ebersbach bekommen hatte, hat es am Ende nur noch zum Anschlusstreffer durch Philipp Zoidl gereicht. Dabei ist die Mannschaft von Stefan Klotzbücher ab der 30. Minute nur noch zu zehnt auf dem Platz gestanden, Tobias Klotzbücher hatte Gelb-​Rot gesehen.

Die Partie begann denkbar schlecht für die Bargauer. Nach einem Freistoß von halblinks verlängerte Ebersbachs Cagdar Celiktas per Kopf ins kurze Eck zur Gästeführung. Dann aber kam auch Bargau. Ein Schuss von Christian Frey strich knapp am Tor vorbei (15.). Dann aber ein klasse Spielzug der Gäste: Letztlich gelangte ein Querpass über rechts zu Lars Grünenwald, der zum 2:0 für den SVE vollstreckte (23.). Danach wogte das Spiel hin und her und die Ebersbacher behaupteten sich unter anderem mit einer ruppigen Gangart. Gelb-​Rot sah dann aber Germania-​Stürmer Tobias Klotzbücher. 0:2, nur noch zu zehnt, ersatzgeschwächt – doch die Gastgeber waren weit davon entfernt, sich aufzugeben. Kurz vor dem Pausenpfiff reagierte dann Raffaele del Papa im Kasten der Heimelf glänzend (45.). Er bekam letztlich von FCB-​Trainer Stefan Klotzbücher das Vertrauen ausgesprochen, setzte sich im teaminternen Duell vorerst gegen David Heindl durch. In der 57. Minute mussten die Bargauer erst einmal durchatmen. Jannik Froschauer war frei durch, schoss aber drüber, was sich prompt rächen sollte.

Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 59 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/8/19/germania-bargau-starker-kampf-zu-zehnt-wird-nicht-belohnt/