Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Eine Geige zu bauen dauert vier Wochen

Galerie (5 Bilder)
 

Fotos: Manfred Laduch

Im Bezirk der Handwerkskammer Ulm, der immerhin von Ellwangen bis an den Bodensee reicht, ist genau ein Meister der Geigenbau-​Kunst verzeichnet. Und der hat seine Werkstatt in Schwäbisch Gmünd. Die Rems-​Zeitung hat Hansgeorg Ulrich dort besucht.

Freitag, 24. August 2018
Manfred Laduch
32 Sekunden Lesedauer

Bevor er sich (wieder) in Gmünd niederließ, war der 1951 in Aalen Geborene viel unterwegs, was in diesem Beruf aber eher die Normalität ist. Nach der Schulausbildung in Schorndorf schlug Ulrich allerdings zunächst einen anderen Weg ein: Er studierte an der Stuttgarter Musikhochschule Cello. „Weil ich aber als Orchestermusiker nicht leben wollte und die Spitze, die man erreichen muss, um ein Leben als Solist führen zu können, zu weit entfernt war, entschloss ich mich zu einer Geigenbau-​Lehre“, berichtet der 67-​Jährige. Interessantes über sein Handwerk gibt es in der Samstags-​Reportage der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

872 Aufrufe
305 Tage 0 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 59


QR-Code
remszeitung.de/2018/8/24/eine-geige-zu-bauen-dauert-vier-wochen/