Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Leonhardskirche: Glocken abgenommen

Sie waren die Ursache einer Aktion, die am Ende eine Million Euro kosten dürfte: die Glocken von St. Leonhard. Derzeit werden der ganze Dachstuhl und der Dachreiter renoviert. Die Glocken werden jetzt auch überholt.

Freitag, 24. August 2018
Reinhard Wagenblast
29 Sekunden Lesedauer


Ausgerechnet bei der Beerdigung des Stadtkapellmeisters Dietmar Spiller im Februar 2012 versagte das Geläut der Leonhardskirche. Andererseits war das Verstummen der Glocken eine Art Signal von oben: die Inaugenscheinnahme ergab, dass der der Dachstuhl schadhaft und der Dachreiter nicht mehr standsicher war: Renovierung dringlich.
Am Freitag wurden die Glocken per Autokran vom Turm gehievt, sie kommen zur Überholung nach Ulm in die Werkstätte Hörz. Mehr über den Fortgang der Renovierungsarbeiten an der spätgotischen Kirche in der RZ vom 25. August.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 451 Tagen veröffentlicht.

1144 Aufrufe
451 Tage 19 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2018/8/24/leonhardskirche-glocken-abgenommen/