Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Mittwoch, 29. August 2018

„Durch Bredis Brille“: Glücklicher Waldstetter Sieg

Galerie (1 Bild)
 

Grafik: RZ

Claus „Bredi“ Breitenberger ist „Fußballtourist“ und reist von Wochenende zu Wochenende über die Amateurfußballplätze Württembergs. In der Serie „Durch Bredis Brille“ berichtet er seine Sicht der Dinge, die nicht immer mit der der Rems-​Zeitung übereinstimmen muss.

Eine aus meiner Sicht eher unglückliche 2:3-Niederlage musste der TSV Bad Boll in der Landesliga gegen den TSGV Waldstetten hinnehmen. Bad Boll erwischte zwar einen Auftakt nach Maß und ging bereits nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung, versäumte es aber, das zweite Tor nachzulegen, was sich kurz vor der Pause mit dem Ausgleichstreffer der Waldstetter rächte.
Nach dem Seitenwechsel ging es dann Schlag auf Schlag. Zunächst ging Bad Boll nach etwa 50 Minuten mit einem berechtigten Foulelfmeter erneut in Führung. Ebenfalls mit einem berechtigten Foulelfmeter glich dann aber Waldstetten gut fünf Minuten später aus und legte dann nur eine Minute später den Führungstreffer nach. Bereits nach knapp 60 Minuten waren alle Tore dieses unterhaltsamen, mitunter aber auch von Schwächen in der Defensive geprägten Spiels gefallen, obwohl durchaus beide Teams auch Chancen hatten, in der letzten halben Stunde weitere Treffer zu erzielen. Aus meiner Sicht hätte aber Bad Boll auf Grund der starken ersten Halbzeit einen Punkt verdient gehabt. Bredi

Veröffentlicht von Alex Vogt.
Lesedauer: 49 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/8/29/durch-bredis-brille-gluecklicher-waldstetter-sieg/