Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Kultur | Mittwoch, 29. August 2018

Gloria Gaynor beim Aalener Jazzfest

Galerie (1 Bild)
 

Foto: kunterbunt e.V.

Das Aalener Jazzfest freut sich über einen der raren Auftritte der R & B-​, Soul– und Discokönigin Gloria Gaynor, deren Oeuvre u.a. Bahnbrechendes wie „I Will Survive“, „Never Can Say Goodbye“ oder „I Am what I Am“ umfasst.

Im Lauf etlicher Jahrzehnte entstand ihr Werk aus den Soul Satisfiers und führte in die Höhen der Billboards Disco Charts führt. Aber Gloria Gaynors Repertoire reicht noch weiter. Es orientiert sich stärker an religiösen Songs. Aus „I Will Survive“ wurde unter dem Einfluss des Wütens von Hurricane Harvey zu „Texas Will Survive“.
SWR1 präsentiert den Auftritt auf dem Aalener Jazzfest am 10. November und schneidet das Konzert mit.

Veröffentlicht von Reinhard Wagenblast.
Lesedauer: 27 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/8/29/gloria-gaynor-beim-aalener-jazzfest/