Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Blaulicht

Großbrand Bettringen: Dramatische erste Minuten und Nachbarschaftshilfe

Galerie (7 Bilder)
 

Fotos: hs

Die ganze Dramatik des Großbrands in der früheren Susa-​Fabrik und der heutigen Sperrholzzentrale in Oberbettringen wird bei diesen Bildern aus der Erstphase deutlich.

Mittwoch, 08. August 2018
Heino Schütte
30 Sekunden Lesedauer

Das Firmengebäude stand schlagartig in Flammen. Der Wind trieb das Feuer auch auf Nachbargrundstücke. Von weitem sah es mit einem Rauchpilz aus wie eine Explosion. Vor Ort: Die Rems-​Zeitunung legte neben der Chronistenpflicht die Kameras erst mal auf die Seite, um den Anwohnern mit Wassereimern und Gartenschläuchen zu helfen, ihre Gärten und Häuser zu schützen. Augénblicklich war unter der Einsatzleitung von Kommandant Uwe Schubert ein Großaufgebot zahlreicher Abteilungen der Gmünder Feuerwehr vor Ort, um die Nachbarschaft zu schützen und den Großbrand nach etwa einer Stunde unter Kontrolle zu bringen. Ausführlicher Bericht am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

3711 Aufrufe
348 Tage 16 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 69


QR-Code
remszeitung.de/2018/8/8/grossbrand-bettringen-dramatische-erste-minuten-und-nachbarschaftshilfe/