Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Donnerstag, 09. August 2018

LG Staufen: Leonie Riek nur dank letzter Hürde Vizemeisterin

Galerie (1 Bild)

Nach einer langen und kräftezehrenden Saison haben sich am vergangenem Wochenende nochmals einige Athleten der LG Staufen der starken Konkurrenz bei den zweithöchsten nationalen Meisterschaften, den Süddeutschen Titelkämpfen der Junioren der U 23 und der Jugend U 16, im badischen Walldorf gestellt.

400-​Meter-​Hürden-​Spezialistin Leonie Riek wollte ihre Saison natürlich mit dem Süddeutschen Juniorentitel krönen. Bis zur letzten Hürde war es ein ganz enges Rennen, doch dann kam sie beim Überqueren der zehnten Hürde ins Stolpern und verlor die in diesem Rennen so wichtige Zeit. Für die Vizemeisterschaft muss man sich zwar nicht schämen – und doch haderte sie nach diesem Lauf lange mit sich selbst.
Die jungen Sprinterinnen Maren Seidl, Lea Zimmerhackel und Linda Henninger, alle drei noch der U 20 angehörend, stellten sich über die 100 Meter der Konkurrenz. Mit 12,72, 12,67 und 12,58 Sekunden erzielte man ansprechende Leistungen. In der 4x100-​Meter-​Staffel wollte man sich dafür aber schadlos halten. Ergänzt durch Mehrkämpferin Leona Grimm lieferte das Team einen starken Lauf ab. Letztlich musste in einem ganz engen Rennen das Zielfoto entscheiden. Mit 48,52 Sekunden nur ganz knapp geschlagen, freute man sich trotzdem über die Silbermedaille zum Saisonende. Ein starkes Rennen lieferte auch Sprinter Moritz Kindel ab. Mit guten 11,04 Sekunden im Endlauf kam er am Ende auf den Platz.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 55 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/8/9/lg-staufen-leonie-riek-nur-dank-letzter-huerde-vizemeisterin/