Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Montag, 10. September 2018

Holger Traub: „Zunächst muss ich mich erst einmal aufbauen“

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Kessler

Das 0:1 gegen den CfR Pforzheim hatte gesessen bei den Verantwortlichen des 1. FC Normannia Gmünd. Am Ende ist es die wohl vermeidbarste Niederlage gewesen, die die Mannschaft von Holger Traub hat erleiden müssen.

Fünf Niederlagen nach sechs Spieltagen in der Fußball-​Oberliga – so hatte man sich die Rückkehr nicht vorgestellt.
Und auch der ruhige Übungsleiter selbst, ohnehin ein Ruhepol an der Seitenlinie, schien noch ruhiger als sonst. Auch ihn schien die neuerliche Pleite mitgenommen zu haben. Zumal ja neben den turnusmäßigen Trainingseinheiten regelmäßige Gesprächsrunden stattfinden, Einzelgespräche und Gruppengespräche.
„Dann bekommen wir wieder so ein Tor, wie genau das entstanden ist, weiß ich auch nicht so genau. Auf jeden Fall lag der Ball mal wieder bei uns im Netz. Jetzt müssen wir die Ärmel erneut hochkrempeln“, sagte Traub nach der Partie. Es sei sicherlich nicht alles schlecht gewesen, so Traub, aber man habe hinten halt wieder „ein komisches Tor bekommen“ – was dann letztlich den Unterschied ausgemacht hat. „Wenn wir dann vorne unsere Chancen nicht nutzen, dann steht da am Ende ein 0:1, das kann man drehen und wenden, wie man möchte“, so Traub weiter. „Zunächst muss ich mich erst einmal aufbauen,“ sagt Traub zu seiner persönlichen Gefühlslage.

Alles rund um die Partie Normannia Gmünd gegen Pforzheim lesen Sie in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 54 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/10/holger-traub-zunaechst-muss-ich-mich-erst-einmal-aufbauen/