Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Montag, 10. September 2018

Weststadt: Frau starb durch „stumpfe Gewalt“

Galerie (1 Bild)
 

Symbolfoto: rw

Die Untersuchung zum Tötungsdelikt in der Weststadt dauert an.

Die Kriminalpolizei habe in der vergangenen Woche eine „aufwendige Ermittlungsarbeit“ geleistet, sagt Holger Bienert, Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen, „15 bis 20 Beamte waren daran beteiligt.“ Es wurden in der kleinen Wohnung Spuren gesichert, Nachbarn und Angehörige der zu Tode gekommenen 67-​jährigen Frau wurden befragt und vernommen. Die Wohnung wurde versiegelt. Jetzt müssen die Spuren ausgewertet werden. Die Staatsanwaltschaft betreibt die Auslieferung des 69-​jährigen Ehemanns. Dieser hat sich nach Litauen abgesetzt, er gilt als dringend tatverdächtig.

Veröffentlicht von Reinhard Wagenblast.
Lesedauer: 21 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/10/weststadt-frau-starb-durch-stumpfe-gewalt/