Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Sonntag, 02. September 2018

Germania Bargau kantert sich mit 5:0 aus der Abstiegsregion

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Zimmermann

(fcb). In der Fußball-​Landesliga hat Germania Bargau einen Befreiungsschlag am Tabellenende gelandet. Wenn auch vielleicht etwas zu hoch hat sich die Mannschaft von Stefan Klotzbücher mit 5:0 (2:0) gegen den TV Echterdingen durchgesetzt.

Für Bargau kam diesmal einiges zusammen. Zum einen kamen wichtige Stützen der Mannschaft wieder zurück ins Team, zum anderen erwischte Antonios Chandolias, Echterdingens Schlussmann, einen ganz schwarzen Tag. Er war es auch, der den Torreigen für Bargau eröffnete. Nach einem Rückpass spielte er Christian Frey den Ball in die Füße, der dies dankend annahm und zur 1:0-Führung einnetzte (14. Minute). Echterdingen wollte reagieren, ein Freistoß aus rund 20 Metern rauschte aber knapp am Tor vorbei (17.). Diesen ersten Offensivdrang der Gäste aber wieder jäh unterbrochen hat dann erneut Chandolias, der wieder per Rückpass angespielt wurde und der daraufhin wieder einen Fehlpass fabrizierte. Diesmal hieß der Nutznießer Tobias Klotzbücher, der per Lupfer auf 2:0 stellte (24.). Der Schlussmann wurde in der Halbzeit erlöst, Valantin Haug stand in der zweiten Hälfte zwischen den Pfosten.
Echterdingen gibt nicht auf
Doch auch das 2:0 beeindruckte Echterdingen zunächst nicht. Über die linke Seite kam der Ball in die Mitte zu Philipp Widmayer, der aus elf Metern draufschoss. Der Ball flog drüber, touchierte aber noch die Latte (34.). Kurz vor dem Pausenpfiff hatten aber auch die Gastgeber noch einmal zwei gute Gelegenheiten. Oliver Opel brachte den Ball von links gefährlich in die Mitte, wo Klotzbücher den Ball nur knapp am langen Pfosten verpasste (43.).

Den ausführlichen Bericht sowie alles weitere zur Fußball-​Landesliga lesen Sie in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 64 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/2/germania-bargau-kantert-sich-mit-50-aus-der-abstiegsregion/