Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Zu viele mit Handy am Steuer

» Donnerstag, 20. September 2018
Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: esc

Ganz abgesehen davon, dass es ganz ordentlich im Geldbeutel spürbar ist, kann es Menschenleben kosten. Und bei einer sehr hohen Dunkelziffer ist es nachweislich die Ursache bei fünf Prozent aller tödlichen Unfälle: das Handy am Steuer.
Um Verkehrsteilnehmer auf die Gefahren aufmerksam zu machen und sie für die Gefahrensituation zu sensibilisieren, waren am Donnerstag bundesweit mehrere Tausend Polizistinnen und Polizisten auf den Straßen, um gezielt derartige Verstöße auszumachen – 2300 Beamtinnen und Beamte allein in Baden-​Württemberg. Auch die Gmünder Polizei beteiligte mit Kontrollen am Sicherheitsaktionstag. Wie die Kontrollen am Gmünder ZOB abliefen, erfahren Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Edda Eschelbach
26 Sekunden Lesedauer
1452 Aufrufe
246 Tage 22 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 46


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/20/zu-viele-mit-handy-am-steuer/