Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Marginalien: Pro und Contra

Seit Wochen beschäftigt man sich in Gmünd mit zwei Themen: Zeiselberg und Hallenbad. Manche Auswärtige können das schon nicht mehr lesen und hören, zumal sich die Argumente der Befürworter und der Gegner ständig wiederholen. Ein Teufelskreis?

Samstag, 22. September 2018
Heinz Strohmaier
22 Sekunden Lesedauer

Zweifellos sind beides bedeutende und richtungsweisende Themen in Gmünd. Irgendwann fallen dazu auch die Entscheidungen, möglicherweise sogar durch die Bevölkerung in Form einer Abstimmung. Das fatale an beiden Themen ist, dass sich die Parteien gegenseitig vorwerfen, mit falschen Zahlen zu argumentieren. Unsere „Marginalien“ am Samstag bringen das „Bauchgefühl“ ins Gespräch.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 614 Tagen veröffentlicht.

1189 Aufrufe
88 Wörter
614 Tage 9 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/22/marginalien-pro-und-contra/