Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Mögglinger Kinderbetreuung: Wohnung wird zur Krippe

Im Juli hatte der Mögglinger Gemeinderat beschlossen, in Zusammenarbeit mit dem Verein Pate eine Kindertageseinrichtung nach dem Modell TigeR einzurichten. Angemietet wurde hierfür nun eine Wohnung in der Schulstraße.

Samstag, 22. September 2018
Nicole Beuther
50 Sekunden Lesedauer

Erst diese Woche hat das Statistische Landesamt in Stuttgart die zweithöchste Geburtenrate seit mehr als 40 Jahren verkündet – demnach hat in Baden-​Württemberg jede Frau im vergangenen Jahr im Schnitt 1,57 Kinder bekommen.
Auch die Mögglinger scheinen keine Ausnahme zu bilden. Dass die Geburtenrate hier erfreulich hoch ist, zeigte sich auch bei der Gemeinderatssitzung am Freitag, bei der Bürgermeister Adrian Schlenker ebenso wie drei Gemeinderäte zur Geburt ihrer Kinder beglückwünscht wurden. Sehr gut passte hierzu auch der Tagesordnungspunkt, der sich mit der Kinderbetreuung in der Kommune beschäftigte. Zum wiederholten Male ging es um die Einrichtung der TigeR-​Gruppe. Bürgermeister Schlenker erläuterte nochmals die Optionen, die zur Wahl standen und erklärte, dass sich die Anmietung des Gebäudes im Gollenhofweg in der Zwischenzeit zerschlagen habe, da die Eigentümer das Gebäude verkaufen wollen. Schlenker äußerte sich erfreut über die Alternative – die Wohnung in der Schulstraße; „sie liegt zentral am Marktplatz“. Wie viel die Miete kostet, was alles umgebaut werden muss und welche finanziellen Ausgaben die Gemeindräte eher skeptisch sehen, das steht am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

811 Aufrufe
300 Tage 18 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 61


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/22/moegglinger-kinderbetreuung-wohnung-wird-zur-krippe/