Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Blaulicht | Samstag, 29. September 2018

Brand eines Wohnhauses in Gschwend

Galerie (8 Bilder)
 

Fotos: Kessler

Gegen 14.30 Uhr stand am Samstag, den 29. September, im Gschwender Brunnengäßle ein Wohnhaus im Vollbrand.

Zur Bekämpfung des Brandes waren vor Ort die FFW Gschwend und Schwäbisch Gmünd mit 27 Feuerwehrleuten sowie mit fünf Fahrzeugen. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht abschätzbar. Personen kamen nicht zum Schaden.
ERGÄNZUNG (laut Polizeibericht):
Am Samstag gegen 14:25 Uhr führte ein 57 Jahre alter
Hauseigentümer in einem Schuppen in der Straße „Auf dem Kugelwasen“
in Gschwend Schweißarbeiten durch. Aus Unachtsamkeit geriet durch
Funkenflug ein daneben stehender Kinderwagen in Brand. Der Mann
versuchte noch, den Kinderwagen aus dem Schuppen zu schieben, was ihm
jedoch nicht gelang. Das Feuer griff vom Schuppen auf das angebaute
Wohnhaus über, welches in Vollbrand geriet. Bei dem Brand erlitt eine
Anwohnerin eine leichte Rauchgasvergiftung und kam zur Behandlung in
eine umliegende Klinik. Die Feuerwehren Gschwend und Schwäbisch
Gmünd, welche mit 47 Mann im Einsatz waren konnten ein Übergreifen
der Flammen auf weitere Gebäude verhindern. Die Bewohner des Hauses
wurden durch die Gemeinde untergebracht, da das Gebäude unbewohnbar
ist. Der Sachschaden dürfte mehrere hunderttausend Euro betragen.
Während der Löscharbeiten war die Welzheimer Straße teilweise für
mehrere Stunden gesperrt. Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit
noch an.

Veröffentlicht von Eduard Kessler.
Lesedauer: 52 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/29/brand-eines-wohnhauses-in-gschwend/