Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Freitag, 07. September 2018

Doppel-​Dart-​WM: In Zweier-​Teams zum Titel

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Lämmerhirt

An diesem Samstag (17 Uhr) findet die dritte Doppel-​Dart-​WM statt. Austragungsort ist wie schon bei der Single-​Dart-​WM vor einigen Wochen das Fenschderle in Göggingen.

Bei der Doppel-​Dart-​WM spielen, wie es der Name schon sagt, immer zwei Teampartner in einer Mannschaft gemeinsam. Gespielt wird im 501-​Masters-​Out-​System, in vier Gruppen. Zwei gewonnene Legs bedeuten den Sieg in einem Gruppenduell. Wie viele Mannschaften in einer Gruppe sein werden, ist noch nicht klar, sagt Vjeko Balaz, der auch diese Veranstaltung wieder organisiert hat. Derzeit sind 18 Mannschaften angemeldet, doch wie immer bei einer solchen Dartveranstaltung sind kurzfristige Nachmeldungen möglich, weswegen die Gruppen bislang nur grob aufgeteilt sind. Fakt ist aber: Jeder Teilnehmer wird wieder mehrere Spiele bestreiten. Das Interessante beim Doppel: Wenn ein Partner nicht zielsicher wirft, sperrt er seinen Spielpartner, der womöglich das Spiel schon beenden könnte. „Das ist definitiv ein Handicap für einen besseren Spieler, deswegen sind natürlich auch die Chancen derjenigen etwas größer, die vielleicht gegen diese besseren Spieler im Einzel verlieren würden“, sagt Balaz. Bei der zweiten Auflage der Doppel-​Dart-​Veranstaltung waren noch 24 Teams am Start, weswegen Balaz aber noch lange nicht von einer geringen Resonanz sprechen möchte. „Es gibt parallel leider noch ein paar andere Veranstaltungen. Alleine die Reichstädter Tage in Aalen sorgen dafür, dass es drei bis vier Teams weniger sind. Allerdings sind wir mit 18 Mannschaften durchaus ordentlich aufgestellt. Ich bin absolut zufrieden“, so Balaz weiter.
Die vergangene WM gewonnen haben Hanns Kuntz und Sven Howanski. Da die Doppel-​Dart-​WM nicht unter Ländernamen läuft, sondern sich die Teams selbst Namen ausdenken müssen, hat Balaz etwas weniger Arbeit im Vorfeld gehabt. „Ich musste nicht die Länderflaggen ausdrucken und ausschneiden“, sagt Balaz lachend. „Ansonsten war es die gleiche Arbeit wie bei jedem anderen Event.“

Veröffentlicht von Timo Lämmerhirt.
Lesedauer: 71 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/7/doppel-dart-wm-in-zweier-teams-zum-titel/