Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Google+  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

Lokalnachrichten

» Sport | Freitag, 07. September 2018

TSB Gmünd erwartet zum Auftakt einen Aufsteiger

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Zimmermann

Mit einem Länderspiel gegen eine Mannschaft aus Österreich starten die Handballer des TSB Gmünd in die neue Saison der Württembergliga Süd. Gegen den Aufsteiger HC Hohenems möchte TSB-​Trainer Stefan Klaus am Samstag, 19.30 Uhr, in der Gmünder Großsporthalle, einen Sieg sehen.

Stefan Klaus spricht rückblickend von einer standesgemäßen Pflichtspielpremiere. Über die Leistung seiner Mannschaft beim 35:30-Pokalerfolg in Steinheim sagt der neue TSB-​Trainer aber auch: „Ich hatte mir mehr erwartet. Insbesondere, was unsere Durchschlagskraft in der Abwehr betrifft.“ Die 30 Gegentore gegen den Landesligisten haben ihm nicht geschmeckt. „Ich hätte mir ein klareres Ergebnis gewünscht“, fügt Klaus hinzu. Es ist aber nicht so, dass er den ersten Pflichtspielauftritt nur negativ bewertet. „Es war auch schon viel Gutes dabei. Unsere Wurfeffektivität und Chancenverwertung waren in Ordnung, wir haben von allen Positionen Tore erzielt.“
So blickt Stefan Klaus durchaus mit Zuversicht dem ersten Punktspiel an diesem Samstag daheim gegen den HC Hohenems entgegen. Aber auch mit Demut: „Wir werden diese erste Aufgabe mit Respekt vor dem Gegner und der neuen Liga angehen.“ Der TSB-​Trainer geht davon aus, „dass diese österreichische Mannschaft mit viel Aufstiegseuphorie nach Gmünd kommen wird“, und stellt sich ein auf einen unangenehmen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu knacken sein wird. Von einem Vorbereitungsspiel des HC Hohenems hat sich Stefan Klaus Videomaterial besorgt, das er seiner Mannschaft im Training gezeigt hat. „Wir werden ein paar Dinge beachten müssen“, geht laut Klaus aus dem Video hervor. Auf welche beiden Spieler Stefan Klaus gegen Hohenems verzichten muss, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 7. September.

Veröffentlicht von Alex Vogt.
Lesedauer: 64 Sekunden.

Digital als Ausgabe-PDF oder klassisch mit Trägerzustellung:
Testen Sie die Rems-Zeitung 10 Tage kostenlos und unverbindlich!


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/7/tsb-gmuend-erwartet-zum-auftakt-einen-aufsteiger/