Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Hohe Auszeichnung für Gmünder Raumfahrt-​Wissenschaftler

Galerie (1 Bild)
 

Foto: DGLR, links. Prof. Henke, rechts Prof. Fasel

Er ist die wertvollste Auszeichnung und wird für hervorragende eigene Arbeiten um die Flugwissenschaften in all ihren Disziplinen verliehen: der Ludwig-​Prandtl-​Ring. Jetzt ehrte die Deutsche Gesellschaft für Luft– und Raumfahrt (DGLR) den Gmünder Strömungswissenschaftler Prof. Dr. Hermann Fasel mit diesem Ring.

Samstag, 08. September 2018
Heinz Strohmaier
31 Sekunden Lesedauer

Hermann Fasel ist ein Ur-​Gmünder, genauer gesagt ein Bettringer, der seit 36 Jahren an der University of Arizona in der Forschung und Lehre tätig ist und die Auszeichnung für seine bedeutenden Fortschritte im Verständnis der Strömungsmechanik beim Übergang von laminaren zu turbulenten Strömungen. erhalten hat. Bereits vor einigen Monaten hatte er den Forscherpreis von der Alexander-​von-​Humboldt-​Stiftung erhalten. Fasel feiert in diesen Tagen seinen 75. Geburtstag. Mehr über seine Forschung am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

897 Aufrufe
290 Tage 11 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 58


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/8/hohe-auszeichnung-fuer-gmuender-raumfahrt-wissenschaftler/