Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Gerlinde Herr: Der erste Sieg bei der 14. Teilnahme

Galerie (1 Bild)
 

Foto: Kessler

Das ideale Laufwetter hat dafür gesorgt, dass an den Landschaftsläufen des SV Lautern mehr Läufer teilgenommen haben als 2017. Bei der 14. Auflage haben Vorjahressieger Johannes Großkopf und Laura Sanktjohanser beim Lappertallauf über 12,6 Kilometer die Nase vorne gehabt. Titelverteidiger Lukas Bauer sowie die Iggingerin Gerlinde Herr siegten beim längeren Ostalb-​Panoramalauf.

Sonntag, 09. September 2018
Alex Vogt
1 Minute 18 Sekunden Lesedauer

„Wir haben wieder mehr Teilnehmer als im vergangenen Jahr und können absolut zufrieden sein“, strahlte Bernhard Deininger, der auch bei den 14. Lauterner Landschaftsläufen im Start– und Zielbereich in altbewährter Manier wieder die Moderation übernahm. Der Teilnehmerrekord aus dem Jahr 2016 konnte zwar nicht geknackt werden, doch darum ist es den Verantwortlichen des SV Lautern auch gar nicht unbedingt gegangen am Sonntag. „Unser wichtiges Ziel ist, dass die Läufer wieder gerne nach Lautern gekommen sind, hier bei uns Spaß gehabt haben und mit unserer Organisation zufrieden gewesen sind“, bringt Deininger die Erwartungen des Ausrichters auf den Punkt. Und auch in diesem Jahr haben Deininger und Co. – zum Vorbereitungs– und Organisationsteam gehörten neben ihm Petra Weber, Karl-​Peter Dennochweiler, Josef Hieber, Marlene Bullinger und Detlef Nowka – von den teilnehmenden Läufern viel positives Feedback bekommen.
186 Läufer waren beim Lappertallauf gemeldet und damit deutlich mehr als im Vorjahr (170). Beim Ostalb-​Panoramalauf über 23,5 Kilometer waren es wie 2017 111 Teilnehmer. Noch Luft nach oben sieht Bernhard Deininger dagegen bei der Teilnehmerzahl der Nordic Walker, die auf der Strecke des Lappertallaufes unterwegs waren. „Da dürften es gerne noch mehr sein, die sich daran beteiligen.“ 17 Walker und damit einer weniger als 2017 waren am Start, den Sieg sicherte sich der Vorjahressieger Peter Steiner vom VfB Gutenzell. In 1:24:16 Stunden konnte er seinen bisherigen persönlichen Rekord auf dieser anspruchsvollen Strecke mit Steigungen von 20 Prozent gleich um 30 Sekunden verbessern. Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 10. September.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1016 Aufrufe
288 Tage 18 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 50


QR-Code
remszeitung.de/2018/9/9/gerlinde-herr-der-erste-sieg-bei-der-14-teilnahme/